Hanna Baumann

Vor rund zwei Jahren bin ich von der Stadt Zürich nach Dübendorf gezogen und habe mich intensiv mit dem Gemeinwesen auseinandergesetzt. Da mir die Dübendorfer Bevölkerung besonders am Herzen liegt, habe ich beschlossen, mich auch politisch zu engagieren.

Dübendorf wächst und ist mit seinen Ortsteilen längst zur Stadt geworden.  Nun braucht es eine bewusste Gestaltung der neu entstehenden Quartiere und deren Anbindung an die Stadt, damit sich die Zugezogenen nicht damit abfinden, am Stadtrand von Zürich zu leben, sondern sich mit Dübendorf identifizieren und sich am öffentlichen Leben beteiligen.

Kulturelle Veranstaltungen und Bildungsangebote vergrössern das Potential, dass sich Dübendorf zu einer vielfältigen, offenen und selbstbewussten Stadt entwickelt.

Als Bewohnerin einer Bau- und Wohngenossenschaft setze ich mich für den städtischen und genossenschaftlichen Wohnbau ein, damit Dübendorfer und Dübendorferinnen hier eine bezahlbare Wohnung und ein Zuhause finden.

Mit meinem politischen Engagement stehe ich für christliche Werte wie Menschlichkeit, Solidarität und Nachhaltigkeit ein. Tragen wir Sorge zu unserer Stadt und zur Natur, die sie umgibt!

Durch meine Tätigkeit in der reformierten Kirchgemeinde Dübendorf-Schwerzenbach höre ich täglich, was die Menschen in unserer Stadt beschäftigt, was sie freut und was ihnen Sorgen bereitet. Deren Anliegen will ich als Gemeinderätin in die Debatte einbringen und versuchen, meinen Teil zu einer tragfähigen Lösung beizutragen.

 

Hanna Baumann, Sozialdiakonin, 1.4.1969