Keine Diskriminierung in Kitas!

Eltern mit einem behinderten Kind können sich offenbar oft keinen Kita-Platz leisten, weil die Kosten dafür viel höher sind als für ein Kind ohne Handicap. Die SP möchte, dass in einem solchen Fall die Stadt einspringt.

Keine Diskriminierung in Kitas!

Laut einem Artikel im Glattaler häufen sich im Kinderhaus Imago in Dübendorf solche Fälle: Für Kinder mit Beeinträchtigungen, die mehr Betreuung brauchen, sind die Kosten höher. Viele Eltern können diese höheren Kosten nicht bezahlen und sich deshalb keine Betreuung leisten. Die Stadt subventioniert nach dem Subventionsreglement, das für alle Eltern gilt, ohne Berücksichtigung der höheren Kosten für beeinträchtigte Kinder. Dies führt zu einer Diskriminierung dieser Familien, weil sie Familie und Beruf nicht mehr vereinbaren können.

Die SP möchte, dass die Stadt für solche Mehrkosten aufkommt, um so Diskriminierungen auszuschliessen. Hanna Baumann will deshalb vom Stadtrat wissen, ob und wie er gewillt ist, dieses Problem anzugehen.

 

Schriftliche Anfrage von Hanna Baumann

Artikel Züriost/Glattaler