Stadtrat greift endlich durch

Wegen der anhaltenden Missstände in der Sozialabteilung hatte die SP gefordert, dass der verantwortlichen Stadträtin die Dossiers entzogen werden und eine Parlamentarische Untersuchung eingeleitet wird. Endlich greift jetzt der Stadtrad durch. Auch der umstrittene Abteilungsleiter muss gehen.

Stadtrat gibt SP-Forderung nach

Endlich: Zusätzlich zur Einsetzung einer parlamentarischen  Untersuchung wird der zuständigen Stadträtin, Jacqueline Hofer, jetzt ihr Dossier entzogen. Für die nächsten Monate wird der Stadtpräsident für die Sozialhilfe zuständig sein. Zudem wird der von uns seit langem als „Drahtzieher“ im Hintergrund kritisierte Abteilungsleiter freigestellt. Das Fass zum Überlaufen hatte gebracht, dass die von der Stadträtin auf unseren Druck hin veröffentlichten “ internen Richtlinien“ zur Sozialhilfe manipuliert wurden. Zahlreiche kompromittierende Seiten, die offensichtlich den kantonalen Richtlinien widersprachen, wurden vor der Publikation auf der Webseite der Stadt gelöscht.

 

Hier die Medienmitteilungen der SP und mehr Infos.