Wohnen und Stadtplanung

Mehr bezahlbare Wohnungen

Bezahlbare Wohnungen sind in Dübendorf ein knappes Gut. Für Familien mit mittleren und unteren Einkommen ist es schwierig, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Abhilfe schafft der gemeinnützige Wohnungsbau. Das Dübendorfer Stimmvolk hat auf Initiative der SP hin den Auftrag zur Förderung des gemeinnützigen Wohnbaus in der Gemeindeordnung verankert. Passiert ist aber zu wenig. Wir machen Druck, dass der Volkswille endlich umgesetzt wird und mehr preisgünstiger Wohnraum geschaffen wird. Hier geht es zu „Wohnen für alle“ der SP Kanton.

 

Hier die Chronologie der Vorstösse und Initiativen der letzten Jahre und was daraus geworden ist:

 

 

07.12.2011   Interpellation zur Liegenschaftenstrategie (Hans Baumann)

06.09.2012   Beantwortung der Interpellation durch den Stadtrat

30.09.2013    Abstimmung Geschäft Volksinitiative „Wohnen für alle“ im Gemeinderat.

Volksinitiative 25:6 abgelehnt / Gegenvorschl. 21:10 zugestimmt

09.02.2014    Volksabstimmung „Wohnen für alle“

Initiative 42%Ja / Gegenvorschlag 58% Ja

Landverkauf „Wasserfurren“ der Sekundarschulgemeinde“ 52%Nein

11.05.2014    Einreichung Einzelinitiative „Kauf Wasserfurren“  durch Kaspar Wohnlich

07.07.2014    Einzelinitiative „Wasserfurren im Gemeinderat abgeschrieben“

29.01.2015    Beantwortung Interpellation „Förderung Preisgünstiger Wohnungsbau“ Hans Baumann durch den Stadtrat im Gemeinderat

30.03.2015   Abstimmung zur Volksinitiative „Leepünt=Stadtzentrum“ im Gemeinderat

(29:7 abgelehnt)

06.09.2015   Volksabstimmung „Leepünt=Stadtzentrum“

1259 Ja / 2622 Nein / Stimmbeteiligung 27.13%

01.02.2016    Annahme der Umsetzungsvorlage zur Volksinitiative „Alterswohnungen im Zentrum“ durch den Gemeinderat

2014-2018   Legislaturprogramm

…Wohnen im Alter sowie demografisch durchmischtes Wohnen werden nach den Kriterien der Kostenmiete gefördert“.